Elektrosmog 

Alles was dich an elektronischen Geräten umgibt, sendet elektromagnetische Wellen aus: Handy, Laptop, Fernsehen, normale Stromleitungen, Hochspannungsleitungen, W-LAN usw. Diese Wellen sind für das menschliche Auge nicht sichtbar, da wir nur einen bestimmten Teil des Lichtspektrums wahrnehmen können. Dass für das menschliche Auge sichtbare Licht liegt im Wellenbereich von 400 bis 700 Nanometern. Durch Elektrosmog wird die gesamte Biochemie  unseres  Körpers ins  Ungleichgewicht gebracht.  Außerdem kann die Zirbeldrüse

nicht richtig arbeiten. Die Zirbeldrüse ist ein extrem mächtiges Werkzeug in unserem Gehirn, das jeder Mensch hat. In einigen Kulturen wird sie als das Auge des Horus beschrieben. In anderen Kulturen wird sie als Brücke zur Quelle betrachtet, zur Unendlichkeit und Gesamtheit. In wiederum anderen Kulturen nennt man sie das dritte Auge. Sie hat unzählig viele Aufgaben in jeder Sekunde, egal ob du schläfst oder wach bist und es

ist unmöglich hier alle aufzuzählen. Sie ist außerdem noch nicht vollends erforscht. Die Zirbeldrüse ist extrem wichtig für geistige,- körperliche und spirituelle Gesundheit. Kann sie nicht richtig arbeiten hat es Auswirkungen auf unser gesamtes Leben, denn sie wandelt das am Tag gebildete Serotonin in der Dunkelheit in Melatonin um. Dadurch steuert sie den Schlaf-Wach-Rhythmus. Probleme beim Einschlafen oder Schlafen werden oft in Verbindung mit einem Melatoninmangel gebracht. Melatonin hat außerdem einige schöne Nebeneffekte, es reduziert Zellschäden, weil es den Körper von Toxinen reinigt. Ebenfalls altert man schneller bei einer verminderten Zirbeldrüsenaktivität. Darüber hinaus wird von der Zirbeldrüse ein Molekül namens DMT (Dimethyltryptamin) produziert, das Bewusstseinsmolekül. DMT ist ein Halluzinogen, welches mystische Erfahrungen hervorbringen kann und das visuelle Erleben deutlich steigert. Es wird massenhaft ausgeschüttet wenn wir geboren werden, wenn wir träumen und wenn wir sterben. DMT-Erfahrungen werden oft mit außer-körperlichen Erlebnissen in Verbindung gebracht. Die Zirbeldrüse sorgt dafür, dass jede Sekunde Millionen von Zellen abgebaut und gleichzeitig neue Zellen aufgebaut werden. Dafür benötigt sie 30.000 Enzyme. Leider wird durch W-LAN und Handystrahlung die Zirbeldrüse blockiert. Sie schafft es nicht mehr die alten Zellen abzubauen und baut folglich die neuen fehlerhaften Zellen auf die Alten drauf. Das  beschleunigt den Alterungsprozess erheblich. Funktioniert die Zirbeldrüse nicht richtig, werden wichtige Botenstoffe nicht produziert oder umgewandelt. Alleine wenn wir 5 Minuten mit dem Handy am Ohr telefonieren, werden 169 Eiweißgruppen zerstört. Das Gehirn braucht  zwischen  30  und  60 Minuten  um  es wieder einigermaßen  gerade zu  biegen. Du

Du kannst direkt einen Test machen ob deine Zirbeldrüse voll funktionsfähig ist oder nicht. Dazu schließt du deine Augen und probierst Farben zu visualisieren. Du stellst dir zum Beispiel grün vor dann sollte es nach kurzer Zeit auch grün werden. Wenn es klappt, herzlichen Glückwunsch. Falls nicht, hast du einiges an Arbeit vor dir.

Des Weiteren werden durch Elektrosmog 90 Prozent der Vitamin D Rezeptoren blockiert. Dabei ist Vitamin D enorm wichtig für unser Immunsystem und unseren Hormonbereich. Es ist mitverantwortlich für ein gesundes und langes Leben. Elektrosmog beeinträchtigt also nicht nur die Funktionsweise des Körpers, sondern auch die Entfaltung der Spiritualität. Jetzt stellt sich die Frage wie man den schädlichen Strahlen aus dem Weg gehen kann. Das geht nicht ganz so einfach, da sie flächendeckend sind. Die gute Nachricht ist aber, es gibt Systeme die diese Strahlungen umwandeln und dich schützen können. Bevor wir zu den Systemen kommen ist noch zu erwähnen, dass man sich ebenfalls schützen kann indem man seine eigene Schwingungsfrequenz dauerhaft durch Meditation angehoben hat. Erfahre dazu hier mehr. Außerdem ist der regelmäßige Aufenthalt in der Natur sehr hilfreich um sich ein Schutzfeld aufzubauen. Sehr wichtig weil der Körper eine zeitlang aus dem Stress heraus kommt.

Jedes Leben was existiert, ist Energie (Schwingungen). Und alles Leben was existiert, kann auch durch Energie wieder zerstört werden. Das eine sind lebenserschaffende Schwingungen und das andere lebenszerstörende Schwingungen. Mit anderen Worten – Gut und Böse. Außerdem sind W-LAN und Handyfrequenzen so ausgelegt, das Wasser nicht mehr in die Zelle kommt und somit bekommt sie keine Informationen. Der Körper hat gar keine Chance richtig zu arbeiten und da die Zirbeldrüse außer Funktion gesetzt wird, verlieren wir auch immer mehr den Zugang zu uns Selbst. 

Ein unglaubliches Experiment mit W-LAN Strahlung 
 
Fünf Schülerinnen aus Dänemark haben bei einem Experiment herausgefunden wie schädlich W-LAN in Wirklichkeit ist, indem sie Kresse Samen direkt dieser Strahlung aussetzten. Die Räume in denen sie dieses Experiment durchführten waren nahezu identisch, bis auf der W-LAN-Router. Alle Samen bekamen die gleiche Menge an Wasser. Nach zwölf Tagen war das Ergebnis folgendes: Die Samen ohne den W-LAN-Router waren normal gewachsen. Das komplette Gegenteil war der Fall in dem Raum mit dem W-LAN-Router. Dort hat sich die Kresse kaum entwickelt, war braun und sogar ein wenig mutiert. Die Mädchen waren so schockiert dass sie das Experiment wiederholten – das Ergebnis war dennoch dasselbe! Wie sie überhaupt auf die Idee gekommen sind hat folgenden Hintergrund. Sie konnten sich in der Schule immer schlechter konzentrieren.

Leidest du unter Konzentrationsproblemen, Erschöpfung, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit oder Schwindel, dann solltest du es in Erwägung ziehen, dein W-LAN zu deaktivieren und wieder auf Kabel umzusteigen. Außerdem ist es ratsam, dass W-LAN immer zu deaktivieren wenn es möglich ist. Ganz besonders dann, wenn du schläfst.